herzlich willkommen beim deutschen sauna-bund!

Der Deutsche Sauna-Bund e.V. ist der weltgrößte Verband der Saunabranche. Er verfolgt das satzungsgemäße Ziel, den Gedanken des Saunabades in Deutschland zu verbreiten und alle Mitglieder des Verbandes zu beraten und sie mit seinem Dienstleistungsangebot zu unterstützen.

Das Dienstleistungsangebot umfasst unter anderem das Qualitätssystem, einen marketingwirksamen Wettbewerbsvorteil für Saunabäder, das Branchenmagazin Sauna & Bäderpraxis und die Akademie für Aus- und Fortbildung.

Profitieren Sie von mehr als 70 Jahren Erfahrung!

 

Sonnenstudios - wo ist der Betrieb erlaubt?

aktualisiert am 01.12.2020

Von den derzeitigen befristeten Maßnahmen - eine Art zweiter Lockdown - sind auch wieder Saunaanlagen, Thermen, Schwimm- und Spaßbäder betroffen. Angeordnet wird deren Schließung vom 2. November bis zum 30. November, die noch einmal bis zum 20. Dezember verlängert wurde. Sonnenstudios dürfen in einigen Bundesländern weiter geöffnet bleiben. Hier finden Sie eine Tabelle mit den aktuellen Bestimmungen. Es wird empfohlen, im Zweifelsfall beim örtlichen Ordnungsamt anzufragen.

Sie haben abweichende Informationen oder kennen die Sonderregelungen Ihrer Stadt? Schreiben Sie uns!

Baden-Württemberg
•••

Sonnenstudios dürfen weiterhin geöffnet bleiben.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg
(gültig vom 01.12.2020 bis zum 27.12.2020)

Bayern
•••

In § 12 (Handel/ Dienstleistungsbetriebe/Märkte) werden Solarien nicht erwähnt. Im Zweifelsfall sollte das örtliche Ordnungsamt befragt werden.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.
(gültig vom 01.12.2020 bis zum 20.12.2020)

Berlin
•••

Solarien werden in § 7 unter Verbote nicht gesondert aufgeführt. Allerdings ist vermerkt: Dienstleistungsgewerbe im Bereich der Körperpflege wie Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe dürfen weder für den Publikumsverkehr geöffnet werden noch ihre Dienste anbieten. Im Zweifelsfall sollte das örtliche Ordnungsamt befragt werden.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Infektionsschutzverordnung unter § 7.
(gültig vom 29.11.2020 bis zum 22.12.2020) 

Brandenburg
•••

Solarien sind für den Publikumsverkehr zu schließen.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen unter § 22
(gültig vom 01.12.2020 bis zum 20.12.2020).

Bremen
•••

Bis zum 20. Dezember 2020 werden Solarien für den Publikumsbetrieb geschlossen.

Alle Informationen zum Nachlesen in der  Coronaschutzverordnung  in § 4 Abs. 2 Nr. 5.
(gültig vom 01.12.2020 bis zum 09.01.2021)

Hamburg
•••

Die vorübergehende Schließung von Einrichtungen mit Publikumsverkehr wird angeordnet, Sonnenstudios zählen dazu.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Coronaschutzverordnung  unter § 4 b Abs. 1 Nr. 25.
(gültig vom 01.12.2020 bis zum 20.12.2020) 

Hessen
•••

Es finden sich weder in der Coronaverordnung, noch in den dazugehörigen Auslegungshinweisen Anhaltspunkte für eine Öffnung oder Schließung von Solarien. Im Zweifelsfall sollte das örtliche Ordnungsamt kontaktiert werden oder das Bürgertelefon: buergertelefon@stk.hessen.de

Alle Informationen zum Nachlesen in der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung
(gültig vom 01.12.2020 bis zum 20.12.2020)

Mecklenburg-Vorpommern
•••

Sonnenstudios sind für den Publikumsverkehr zu schließen.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Coronaschutzverordnung in § 2 Abs. 3.
(gültig vom 29.11.2020 bis zum 20.12.2020) 

Niedersachsen
•••

Solarien sind für den Publikumsverkehr und Besuche geschlossen.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Coronaschutzverordnung  unter § 10 Abs. 1 Nr. 8.
(gültig vom 02.11.2020 bis zum 20.12.2020) 

Nordrhein-Westfalen
•••

In der Coronaschutzverordnung sind Sonnenstudios nicht ausdrücklich erwähnt. Die Nachfrage beim Ordnungsamt in Bielefeld ergab: Sonnenstudios sind unter Einhaltung der erforderlichen Vorgaben zulässig. Zu den Vorgaben zählen der Mindestabstand, das Gebot für Inhaber, Beschäftigte und Kunden, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, sowie die Begrenzung der Anzahl der Kunden/innen auf eine Person pro 10 Quadratmeter der Geschäftsfläche des Betriebs. Die Hygiene- und Infektionsschutzanforderungen, insbesondere die infektionsschutzgerechte Reinigung aller Kontaktflächen und körpernah eingesetzter Gegenstände nach jedem Gast-/Kundenkontakt, das Wechseln von zur Verfügung gestellten Textilien nach jedem Gast- bzw. Kundenkontakt und das Waschen bei mindestens 60 Grad Celsius sind penibel einzuhalten. Wir empfehlen, im Zweifelsfall beim örtlichen Ordnungsamt anzufragen.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Coronaschutzverordnung für Nordrhein-Westfalen. (gültig vom 01.12.2020 bis zum 20.12.2020)

Rheinland-Pfalz
•••

Zusätzlich zur Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 01.12.2020, werden in der Liste der zulässigen Einrichtungen auch Solarien genannt.

Alle Informationen zum Nachlesen in der aktuellen Coronaverordnung.
(gültig vom 01.12.2020 bis zum 20.12.2020)

Saarland
•••

Solarien werden nicht erwähnt. Im Zweifelsfall sollte das örtliche Ordnungsamt befragt werden.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Coronaschutzverordnung.
(gültig vom 27.11.2020 bis zum 13.12.2020)

Sachsen
•••

Solarien werden nicht erwähnt. Im Zweifelsfall sollte das örtliche Ordnungsamt befragt werden.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Coronaschutzverordnung.
(gültig vom 01.12.20 bis zum 28.12.2020)

Sachsen-Anhalt
•••

Solarien und Sonnenstudios sind nur zulässig, wenn die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln nach § 1 Abs. 1 sichergestellt ist und die Kunden eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne des § 1 Abs. 2 tragen oder andere geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Corona Eindämmungsverordnung unter § 7 Abs. 2.
(gültig vom 17.09.2020 bis zum 20.12.2020) 

Schleswig-Holstein
•••

Sonnenstudios sind für den Publikumsverkehr zu schließen; § 10 Abs. 1 Nr. 6.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Coronaschutzverordnung (gültig vom 30.11.2020 bis zum 20.12.2020)

Thüringen
•••

Solarien werden nicht erwähnt. Im Zweifelsfall sollte das örtliche Ordnungsamt befragt werden.

Alle Informationen zum Nachlesen in der Coronasonderschutzverordnung (gültig vom 01.12.2020 bis zum 20.12.2020).

Ihre Ansprechpartner

Rolf-A. Pieper

  • Geschäftsführer Deutscher Sauna-Bund
  • Leitung Aus- und Weiterbildung
  • Leitung Zertifizierungsstelle UVSV

Ulrike Martmann

  • Aus- und Weiterbildung
  • Mitgliederbetreuung
  • stellv. Leiterin Zertifizierungsstelle UVSV

0521/966 79-11
u.martmann@sauna-bund.de

Winnie Rüter

  • Deutsche Aufguss-Meisterschaft
  • Tag der Sauna
  • Messe Interbad
  • Online Marketing

0521/966 79-22
w.rueter@sauna-bund.de

Sprachauswahl
error: Kopierschutz ist aktiv.