herzlich willkommen beim deutschen sauna-bund!

Der Deutsche Sauna-Bund e.V. ist der weltgrößte Verband der Saunabranche. Er verfolgt das satzungsgemäße Ziel, den Gedanken des Saunabades in Deutschland zu verbreiten und alle Mitglieder des Verbandes zu beraten und sie mit seinem Dienstleistungsangebot zu unterstützen.

Das Dienstleistungsangebot umfasst unter anderem das Qualitätssystem, einen marketingwirksamen Wettbewerbsvorteil für Saunabäder, das Branchenmagazin Sauna & Bäderpraxis und die Akademie für Aus- und Fortbildung.

Profitieren Sie von mehr als 70 Jahren Erfahrung!

 

herzlich willkommen beim deutschen sauna-bund!

Der Deutsche Sauna-Bund e.V. ist der weltgrößte Verband der Saunabranche. Er verfolgt das satzungsgemäße Ziel, den Gedanken des Saunabades in Deutschland zu verbreiten und alle Mitglieder des Verbandes zu beraten und sie mit seinem Dienstleistungsangebot zu unterstützen.

Das Dienstleistungsangebot umfasst unter anderem das Qualitätssystem, einen marketingwirksamen Wettbewerbsvorteil für Saunabäder, das Branchenmagazin SAUNA FOKUS und die Akademie für Aus- und Fortbildung.

Profitieren Sie von mehr als 70 Jahren Erfahrung!

NEWS

Verschiebung der Deutschen Aufguss-Meisterschaft auf 2022

Event im H2O Herford vom 07. bis 10. Juli 2022

Wegen der andauernden Corona-Pandemie und der weiter zunehmenden Verbreitung von Covid-19-Varianten hat der Deutsche Sauna-Bund gemeinsam mit dem H2O Herford entschieden, die Deutsche Aufguss-Meisterschaft um ein weiteres Jahr auf 2022 zu verschieben.

Den bereits registrierten Teilnehmer:innen der ursprünglich geplanten Deutschen Aufguss-Meisterschaft wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. 

Gäste, die bereits ein Ticket erworben haben, erhalten in Kürze automatisch eine Benachrichtigung über die Verschiebung der Veranstaltung. 

Die Veranstalter der AUFGUSS-WM halten an den Plänen zur Durchführung im Pałac Saturna (PL), vom 06. bis 12. September, fest. Auch die Play-Offs im SATAMA Saunapark sollen vom 20. bis 21. August stattfinden.

Die vollständige Pressemeldung steht für Sie zum Download bereit.

12.04.2021

Leere Becken - Leere Kassen

Sauna-Bund unterstützt Kampagne der EWA

Am 08. April startete die European Waterpark Association e.V.  (EWA) die Kampagne: „Wir sitzen auf dem Trockenen! Leere Becken – Leere Kassen“

Im Zentrum der Aktion stehen das beigefügte Motiv und die Forderungen nach Planungssicherheit und Hilfsprogrammen für Thermen, Saunen und Bäder aller Größen und Betriebsformen.

Der Deutsche Sauna-Bund e.V. schließt sich der Kampagne an und adressiert die Forderungen direkt an die zuständigen Staatskanzleien, Wirtschafts- und Gesundheitsministerien von Bund und Ländern. 

Für eine möglichst hohe Reichweite laden wir alle Verbandsmitglieder, öffentlichen Saunaanlagen, Händler- und Hersteller sowie Saunagäste und Freunde der Branche ein, die Kampagne in den sozialen Netzwerken und mit Freunden, Kollegen und Entscheidungsträgern zu teilen. 

Solange es keine realistische Perspektive für eine Wiederinbetriebnahme unter sowohl kontrollierten als auch wirtschaftlich vertretbaren Bedingungen gibt, müssen die öffentlichen Thermen, Saunen, Bäder und Kureinrichtungen mit wirksamen Hilfsprogrammen am Leben gehalten werden. Diese müssen sofort greifen und auch langfristig angelegt sein. Dabei darf es keine Rolle spielen, ob es sich um einen kommunalen oder staatlichen Betrieb handelt, ein Verbundunternehmen, das zum Beispiel in einen Stadtwerkekonzern integriert ist, oder einen privaten Betreiber. Die Betriebe sind alle gleichermaßen von den Schließungen betroffen und die existenzielle Bedrohung wird von Tag zu Tag größer. 

Es wird höchste Zeit, dass die Politik handelt und ein Hilfsprogramm für die öffentlichen Bäder, Saunen und Kureinrichtungen auf den Weg bringt!

08.04.2021

Aktueller Beschluss der Bundesregierung

Harter Lockdown über die Osterfeiertage

Am 22. März veröffentlichte die Bundesregierung den aktuellen Beschluss der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte für die Saunabranche:

  • Die aktuellen Beschlüsse werden bis zum April 2021 verlängert (Nr. 1)
  • Die bereits im März vereinbarte Notbremse soll konsequent umgesetzt werden. Das heißt: Steigt die Sieben-Tage-Inzidenz an drei folgenden Tagen auf über 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner treten die alten Regeln wieder in Kraft. (Nr. 2)
  • Es gelten über Ostern die allgemeinen Regelungen weiter. Private Zusammenkünfte sind in dieser Zeit im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit einem weiteren Haushalt möglich, jedoch auf maximal fünf Personen beschränkt. (Nr. 4)
  • Soweit in den kommenden Tagen die Kriterien für einen Öffnungsschritt nach dem MPK-Beschluss vom 3. März 2021 erfüllt werden, erfolgt dessen Umsetzung erst nach Ostern ab dem 6. April 2021. (Nr. 4)
  • Unternehmen sollen dafür sorgen, dass Kontakte möglichst reduziert werden. Wenn dies nicht möglich ist, sollen sie Tests für Mitarbeiter anbieten. In dem Beschluss ist von einer "Selbstverpflichtung der Wirtschaftsverbände zu den Testangeboten für die Mitarbeiter sowie die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung" die Rede. Die Tests sollen mindestens einmal pro Woche angeboten werden. (Nr. 7)
  • Zudem soll es weitere finanzielle Hilfen geben für Unternehmen, die im Rahmen der Corona-Pandemie besonders schwer und über eine sehr lange Zeit von Schließungen betroffen sind. (Nr.8)
  • Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder werden im Lichte der weiteren Infektionsentwicklung am 12. April 2021 erneut beraten. (Nr. 9)

Bei konkreten Rückfragen sollten grundsätzlich die örtlichen Behörden kontaktiert werden.

Hier geht es zum Beschluss

24.03.2021

AUFGUSS-WM 2021 findet statt

Vereinsmitglieder stimmen für Durchführung

Am 08. März entschied der AUFGUSS-WM e.V. in einer außerplanmäßigen Mitgliederversammlung, dass am diesjährigen Termin der AUFGUSS-WM festgehalten wird. Das Finale soll planmäßig vom 06. bis 12. September im Pałac Saturna in Polen stattfinden. Im dortigen "Sauna Colusseum" finden bereits seit einigen Wochen Aufgüsse und auch nationale Trainings statt. Sofern es die Bestimmungen zulassen, werden auch die Play-Offs im SATAMA in Deutschland am 20. und 21. August durchgeführt.

In welchen Ländern nationale Vorentscheide stattfinden werden und unter welchen Bedingungen Teilnehmer für den internationalen Wettbewerb ermittelt werden, ist noch offen.

Für die Deutsche Aufguss-Meisterschaft wird bereits an Konzepten zur Durchführung im H2O Herford gearbeitet.

18.03.2021

Offener Brief der Bäderallianz Deutschland

Wiederinbetriebnahme der öffentlichen Bäder direkt nach Ostern gefordert

Ende Februar adressierte die Bäderallianz Deutschland einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und die Ministerpräsident:innen der Länder und des Bundes, in dem die zeitnahe Wiederinbetriebnahme der öffentlichen Bäder direkt nach Ostern gefordert wird. Mit Planbarkeit und Sicherheit!

Auch wenn öffentliche Saunabäder nicht explizit genannt werden, schließt der Deutsche Sauna-Bund e.V. sich den Forderungen an. Die genannten Argumente für eine Wiederinbetriebnahme treffen größtenteils gleichermaßen auf öffentliche Saunabäder und Kombibäder zu:

  • In öffentlichen Saunabetrieben gehören hocheffiziente Lüftungsanlagen sowie professionelle Reinigungs- und Desinfektionspläne grundsätzlich zum Tagesgeschäft. Auch in nicht Pandemiezeiten.
  • Regelmäßige Kontrollen der Gesundheitsämter sichern die hohen Hygienestandards.
  • Detaillierte und gut durchdachte Hygienekonzepte wurden bereits 2020 entwickelt und schützen zusätzlich vor Ansteckung.
  • Vor dem Saunabesuch werden ggf. mit Viren anhaftende Kleidungsstücke abgelegt und eine gründliche Körperhygiene ist vor und während des Saunabadens seit jeher gelebte Praxis.
  • Virologen bestätigen einen sicheren Betrieb unter strikter Einhaltung der Hygieneauflagen.
  • Saunabaden ist aktive physische und psychische Gesundheitsförderung und deshalb gerade in Pandemiezeiten ein wichtiger Beitrag zur Volksgesundheit.
  • Öffentliche Saunabäder sind Arbeitsstätten und ein häufig unterschätzter Wirtschaftsfaktor.

Ergänzend sprechen noch weitere Sachverhalte für verminderte Infektionsrisiken beim Aufenthalt in öffentlichen Saunaanlagen:

  • Bei annähernd 20 Mio. Saunabesuchen im letzten Sommer wurde kein Infektionsfall bekannt, der ursächlich auf einen Saunabesuch zurückzuführen war.
  • Mehr als 200 medizinwissenschaftliche Arbeiten belegen, dass Saunabaden das Immunsystem stärkt und die unspezifische Abwehr steigert.
  • Da 92 Prozent der Besucher öffentlicher Saunaanlagen erwachsene Personen sind, ist eine Umsetzung von Schutzmaßnahmen verständnisvoll möglich.
  • Kurze Aufenthaltszeiten in Schwitzräumen von max. 15 Minuten haben große Bedeutung für ein vermindertes Infektionsrisiko durch Aerosole.
  • Saunaräume bieten aufgrund der hohen Lufttemperatur eine Thermische Desinfektion.
  • Bereits seit Jahrzehnten liegt ein verinnerlichtes Verhalten von Saunagästen vor, dass Saunabaden bei Infekten vermieden wird.

Hier geht es zum offenen Brief

04.03.2021

HERZLICH WILLKOMMEN

NEUES VERBANDSMITGLIED - MEFLOTEC

Wir begrüßen das neue Verbandsmitglied MEFLOTEC -  ein veganes, biozertifiziertes, produzierendes und beratendes Unternehmen im Bereich der Landwirtschaft, angesiedelt im hessischen Ried. Das Unternehmen zeichnet sich durch Anbau und Verarbeitung von Kräutern und Heilpflanzen aus und entwickelt aktuell ein neues Aufgussmittel.

Mitglieder des Deutschen Sauna-Bundes e.V. profitieren von umfassender Beratung und kostenfreien Regelwerken, Vergünstigungen bei Lehrgängen und Seminaren der Fortbildungsakademie sowie bei Betriebsberatungen und auf ausgewählte Werbemittel und Saunaprodukte. Zudem erhalten Verbandsmitglieder einen exklusiven Zugang zum internen Mitgliederbereich.

Alle Informationen zu einer Mitgliedschaft für Saunabetriebe, Händler- und Hersteller und Privatpersonen finden Sie HIER.

04.03.21

Saunameister – das Original
jetzt als Online-Lehrgang!

03. – 14. Mai 2021

Der intensive Saunameister-Lehrgang vermittelt seit vielen Jahren mit einem Umfang von 78 Unterrichtsstunden fundiertes Fachwissen, um die Badegäste einer Saunaanlage gesundheitsorientiert beraten zu können. Mehr als 5.000 Saunameister:innen wurden bereits ausgebildet!

Erstmals wird der Lehrgang nun auch Online angeboten. Vom 03. bis 14. Mai können (angehende) Mitarbeiteri:innen öffentlicher Saunabäder, Freizeitbäder, kommunaler Hallenbäder, Fitnessstudios, Wellness-Hotels und Sanatorien per Tablet, Laptop oder PC am Theorieunterricht teilnehmen.

Vom 12. - 14. Mai wird der Unterricht durch eine Praxiseinheit in Bielefeld ergänzt und auch die Prüfung erfolgt in Präsenz in Bielefeld. Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt.

Weitere Informationen, die Lehrgangsanmeldung und Kontaktdaten für Rückfragen finden Sie HIER.

25.02.2021

Webinar: Basiswissen für SaunamitarbeiterInnen

Neuer Termin im April

Das Webinar ist eine Einführung in die Wirkungszusammenhänge des Saunabades und in die Grundtechniken der Aufgussgestaltung. Es wurde als Grundlagenseminar für das Personal öffentlicher Saunabäder – insbesondere für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – konzipiert.

Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Klimabedingungen von Schwitzbädern, der richtige Saunabadeablauf und die Wirkungen der Sauna auf den Menschen. Dieses Wissen zielt auf die Umsetzung für die Gästeberatung ab.

Im Seminarteil "Rahmenbedingungen von Saunaaufgüssen in öffentlichen Bädern" werden die Bedeutung von fachgerechten Aufgüssen im Wettbewerb der Saunaunternehmen und rechtliche Aspekte der Aufgusspraxis angesprochen. Repräsentativ ermittelte Kundenwünsche zu den Aufgüssen werden vorgestellt und die physikalischen Grundlagen des Hitzereizes erläutert.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Für den neuen Termin am Dienstag, 27.04. 2021, 10.00 – 16.00 Uhr, gibt es noch freie Plätze. Für die Anmeldung steht ein Online-Formular zur Verfügung. 

25.02.2021

Archiv SAUNA & BÄDERPRAXIS

Neu im Sauna-Matti Shop

Die SAUNA & BÄDERPRAXIS war viele Jahre das gedruckte Verbandsmagazin des Deutschen Sauna-Bundes. Ein hochwertiges und geschätztes Printmedium. Seit 2021 erscheint das Verbandsmagazin online. Mitglieder des Deutschen Sauna-Bundes haben Zugriff auf das passwortgeschützte digitale Archiv der SAUNA & BÄDERPRAXIS.

Die gedruckten Ausgaben sind ab sofort im Sauna-Matti Onlineshop erhältlich. Einzelausgaben kosten 10,00 € inkl. MwSt. und Versand, bei Mehrfachbestellung kann der Abopreis von 30,00 € inkl. MwSt. und Versand für 4 Ausgaben gewährt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an Frau Gerti Bell: g.bell@sauna-matti.de

15.02.21

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Durchschnittlich sechs Pressemeldungen pro Jahr

Im Schnitt versendet der Deutsche Sauna-Bund alle zwei Monate eine offizielle Pressemeldung an mehr als tausend Vertreter der Fachpresse. Aber auch Verbandsmitglieder haben Zugriff auf die Presseinformationen und zur Veröffentlichung freigegebene Beiträge rund um die Verbandsarbeit.

Aktuell berichten diverse Branchenmagazine über den Wechsel in der Geschäftsleitung des Sauna-Bundes. Darunter auch ein Beitrag in der Schwimmbad+Sauna Pro, der uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

15.02.21

Gemeinsamer Appell der Bäderbetriebe und Kureinrichtungen

Nur effektivere und schneller wirksame Hilfsprogramme verhindern ein „Bädersterben“

In einem gemeinsamen Schreiben an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Finanzminister Olaf Scholz, Wirtschaftsminister Peter Altmaier und an die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Bundesländer appellieren die Bäderbetriebe, Kureinrichtungen und Sportstätten in der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch ihre Fachverbände, für schnellere und wirksame Hilfsprogramme, um ein „Bädersterben“ zu verhindern.

Die Unterzeichner:innen des Appells vertreten über 6.000 öffentliche Bäder, die von 50 Mio. Deutschen regelmäßig besucht werden, und 2.100 öffentliche Saunaanlagen, die von 30 Mio. Deutschen genutzt werden.

Trotz erfolgreicher Umsetzung von umfassenden, wissenschaftlich überprüften Hygienekonzepten sind diese Betriebe nach den langen Schließungen im Frühjahr und Frühsommer 2020 seit November erneut für die Besucher geschlossen. Eine Änderung dieser Situation ist derzeit nicht in Sicht. Mindestens 240.000 direkte Arbeitsplätze in den öffentlichen Bädern und Saunaanlagen und ein Mehrfaches dieser Zahl in den Kurbetrieben und den direkt und indirekt abhängigen Unternehmen der Bäderbranche sind von den Auswirkungen der Schließung betroffen.

Den vollständigen Appell lesen Sie HIER.

01.02.2021

neue Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

eingeschränkte telefonische Servicezeiten

Der Deutsche Sauna-Bund hat die Öffnungszeiten seiner Geschäftsstelle der aktuellen Situation angepasst. Die seit drei Monaten behördlich verordneten Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie haben die Schließung aller öffentlichen Saunabetriebe erfordert. Insbesondere die nachmittäglichen telefonischen Servicezeiten der Geschäftsstelle werden von den Mitgliedsbetrieben des Verbandes nur noch selten in Anspruch genommen. Deshalb konzentrieren sich die Öffnungszeiten vorübergehend auf den Vormittag. Eine Erreichbarkeit am Nachmittag ist am Mittwoch gegeben.

Der Verband kommt damit auch der Verordnung zum Gesundheitsschutz des BMAS nach, seinen Mitarbeiter:innen in der Pandemie die Arbeit von zu Hause zu ermöglichen und orientiert sich an den Empfehlungen der Behörden. Selbstverständlich ist der gewohnte Kontakt zu unseren Mitarbeiteri:innen per E-Mail auch weiterhin möglich.

Die vorübergehenden Öffnungszeiten:
Montag: 09 – 12 Uhr
Dienstag: 09 – 12 Uhr
Mittwoch: 13 – 16 Uhr
Donnerstag: 09 – 12 Uhr
Freitag: 09 – 12 Uhr

Sobald Lockerungsmaßnahmen absehbar sind, erfolgt eine Ausweitung der telefonischen Servicezeiten.

01.02.2021

Finnische Sauna ist Weltkulturerbe

UNESCO Entscheidung mit großer Medienresonanz

Gestern wurde beim UNESCO General (Online-) Meeting in Paris von einem 24-köpfigen Gremium entschieden, dass auch die Finnische Saunakultur in die Liste immaterielles Weltkulturerbe aufgenommen wird. Dabei handelt es sich um den ersten Eintrag Finnlands in diese prominente internationale Liste überhaupt. Einen Tag später gibt es eine breite Berichterstattung darüber in den deutschen Medien. NEWS stellte diese Nachricht gestern bereits am frühen Nachmittag online.

 „Die Sauna ist ein integraler Teil des alltäglichen Lebens in Finnland“, heißt es in der Bewerbung, die von der Kulturerbe-Behörde koordiniert und federführend von der finnischen Sauna-Gesellschaft und der Internationalen Sauna-Gesellschaft (ISA) in Zusammenarbeit mit zahlreichen finnischen Sauna- Vereinen und -Verbänden erstellt worden war. Während des Bewerbungsprozesses hatte sich die finnische Sauna-Community im so genannten Saunaring formiert. Es geht darum, die finnische Sauna-Kultur lebendig zu erhalten, sie nachhaltig weiterzuentwickeln, den kommenden Generationen weiterzugeben und in aller Welt bekannter zu machen. Dazu passt ein zu diesem Anlass erstellter 10 Minuten Film über "Saunakultur in Finnland" auf YouTube. In Finnland gibt es an die 3,3 Millionen Saunas; das Land hat 5,5 Millionen Einwohner.

18.12.2020

Neue Luftdesinfektionsgeräte

in den Seminarräumen des Technologiezentrums Bielefeld

Die Akademie für Aus- und Fortbildung im Badewesen des Deutschen Sauna-Bundes arbeitet regelmäßig mit dem Technologiezentrum Bielefeld zusammen. Dank sehr großer Seminarräume mit hohen Decken lässt sich das aktuell notwendige Hygieneschutzkonzept der Akademie hier besonders gut umsetzen. Ein zusätzliches Argument sind ab Dezember die neu installierten Luftdesinfektionsgeräte in den dortigen Seminarräumen.

Regulär kann die Akademie zudem auf einen technisch sehr gut ausgestatteten Seminarraum in der Geschäftsstelle des Verbandes zurückgreifen. Ein Highlight ist hier das interaktive Whiteboard mit Beamer und Multitouch-Funktionen.

Bildungsveranstaltungen sind unter bestimmten Bedingungen (i.d.R. Hygienekonzept, Maskenpflicht, Abstandsgebot, Kontaktdatenerfassung) nach wie vor erlaubt. Die  Akademie für Aus- und Fortbildung hat ein detailliertes Hygieneschutzkonzept entwickelt und darf weiterhin Seminare und Lehrgänge anbieten. Alle Termine finden Sie hier.

30.11.2020

Sauna-Bund appelliert erneut

Schnellstmögliche Wiederinbetriebnahme öffentlicher Saunabäder

Der Deutsche Sauna-Bund appelliert heute erneut schriftlich an die politischen Entscheidungsträger, der Wiedereröffnung der öffentlichen Saunaanlagen eine hohe Priorität einzuräumen. Vor den Beratungen zur Eindämmung der Coronapandemie in der nächsten Woche möchte der Verband nochmals ausdrücklich auf die dramatische Lage der öffentlichen Saunaanlagen in Deutschland aufmerksam machen. 

Im Sinne der Volksgesundheit dürfen öffentliche Saunaanlagen nicht auf der Strecke bleiben!  

Helfen Sie uns den Appell zu verbreiten und wenden auch Sie sich an Ihre lokalen Interessenvertreter:innen. Das vollständige Schreiben steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

Bei Fragen und Rückmeldungen nutzen Sie unser Kontaktformular.

19.11.2020

Werden Sie aktiv!

Ihre Verbandsmitgliedschaft

Der Pandemieausbruch hat auch in der Saunabranche bei den meisten Betrieben zu wirtschaftlichen Schwierigkeiten bis hin zu existenzgefährdenden finanziellen Verhältnissen geführt. Der Deutsche Sauna-Bund e. V. arbeitet seit Monaten unter Hochdruck an Handlungsempfehlungen, Hygienekonzepten und Lösungen. Dabei steht der Branchenverband im ständigen Austausch mit Bundes-, Landes und Kommunalbehörden, Gesundheitsämtern, Ministerien, Politikern, Wissenschaftlern und Ärzten. Die sehr erfolgreiche Interessenvertretung der Mitglieder hat Wirkung gezeigt, sodass zwischenzeitlich eine Wiederinbetriebnahme öffentlicher Saunaanlagen in allen Bundesländern unter Aufhebung teilweise unsinniger behördlicher Anordnungen zu Kapazitätsbeschränkungen erkämpft werden konnte. Wachsende Mitgliederzahlen honorieren den geleisteten Einsatz.

Als der zentrale Branchenverband tritt der Sauna-Bund für seine Mitglieder ein. Gleichzeitig lebt die Verbandsarbeit grundsätzlich vom Engagement seiner Mitglieder. Sie finanzieren die Arbeit nicht nur, sondern engagieren sich als Körperschaft für ein gemeinsames Interesse. Mit steigender Mitgliederzahl gewinnt der Deutsche Sauna-Bund weiter an gesellschaftlicher Einflussnahme. Besonders in Krisenzeiten ist es wichtig, Gemeinschaft zu leben, sich solidarisch zu zeigen sowie Kräfte und Interessen zu bündeln.

Werden Sie Mitglied im Deutschen Sauna-Bund oder werben Sie Neumitglieder und treten Sie aktiv für Ihre privaten, beruflichen und wirtschaftlichen Belange ein!

12.11.2020

Herzlich Willkommen

neue verbandsmitglieder

Wir begrüßen die neuen Verbandsmitglieder:

Sie profitieren ab sofort von umfassender Beratung und kostenfreien Regelwerken, Vergünstigungen bei Lehrgängen und Seminaren der Fortbildungsakademie sowie bei Betriebsberatungen und auf ausgewählte Werbemittel und Saunaprodukte und dem Zugang zum internen Mitgliederbereich.

Alle Informationen zu einer Mitgliedschaft für Saunabetriebe, Händler- und Hersteller und Privatpersonen finden Sie HIER.

12.10.2020

Aktualisierung der Haus- und Badeordnung

Anlass: Rechtskräftiges Urteil des OLG Karlsruhe

Aufgrund eines seit Ende Juli rechtskräftigen Urteils des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe (Az. 15 U 9/20) muss der § 2 Abs. 2 der Muster Haus- und Badeordnung des Deutschen Sauna-Bundes mit einem neuen Satz 5 ergänzt werden. Dieser behandelt das Hausrecht und den Verweis von Gästen aus der Sauna beziehungsweise dem Bad. Dabei wird ausdrücklich auf die ergänzende Anmerkung zum Verfahren bei Dauer,- Saison-, Mehrfach-, Prepaid- oder ähnlichen Karten hingewiesen.

Alle Sauna- und Badbetreiber sollten unverzüglich ihre Haus- und Badeordnung aktualisieren, um einer Abmahnung vorzubeugen.

Mitglieder im Deutschen Sauna-Bund können die aktualisierte Fassung der Haus- und Badeordnung - Juli 2020 - per E-Mail unter info@sauna-bund.de in der Verbandsgeschäftsstelle anfordern.

Alle übrigen Interessenten können die Haus- und Badeordnung im Sauna-Matti Shop bestellen.

18.08.2020

Sprachauswahl
error: Kopierschutz ist aktiv.