herzlich willkommen beim deutschen sauna-bund!

Der Deutsche Sauna-Bund e.V. ist der weltgrößte Verband der Saunabranche. Er verfolgt das satzungsgemäße Ziel, den Gedanken des Saunabades in Deutschland zu verbreiten und alle Mitglieder des Verbandes zu beraten und sie mit seinem Dienstleistungsangebot zu unterstützen.

Das Dienstleistungsangebot umfasst unter anderem das Qualitätssystem, einen marketingwirksamen Wettbewerbsvorteil für Saunabäder, das Branchenmagazin SAUNA FOKUS und die Akademie für Aus- und Fortbildung.

Profitieren Sie von mehr als 70 Jahren Erfahrung!

Weihnachtsgeschenk-Aktionsangebot

Bestickter Schal "Hiki" oder "Kein Schweiß aufs Holz" das humoristische Saunageschichtenbuch

Sind Sie dieses Jahr etwas ratlos was Sie schenken sollen? Oder/Und suchen Sie das "etwas andere" Geschenk?
Bestellen Sie jetzt bei uns das humorvolle und unterhaltsame Saunabuch "Kein Schweiß aufs Buch" von Volker Surmann. Sie möchten es noch persönlicher und individueller? Bestellen Sie einen Saunaschal mit Namen und kleinem Bild  (Herz, Krone, Stern).

Kein Schweiß aufs Buch

Humoristische Liebeserklärung an die Saunakultur von Volker Surmann

   

Schal "Hiki"

Individualisierte Bestickung wählen

 


 

Fachpersonal für öffentliche Saunabetriebe ist derzeit sehr knapp und gesucht. Der Deutsche Sauna-Bund möchte seine Mitgliedsbetriebe bei der Besetzung offener Stellen unterstützen und BewerberInnen eine Übersicht über Stellenausschreibungen auf den Unternehmens-Webseiten von Betreibern öffentlicher Saunaanlagen ermöglichen.

termine 2022/2023

NEWS

Deutscher Saunabund

DEUTSCHER SAUNA-BUND IN EINEM GEMEINSAMEN APPELL DER VERBÄNDE AN DIE BUNDESREGIERUNG

Verbände des Bäder- und Kurwesens fordern Korrektur der „Gaspreisbremse“

In einem Schreiben appelliert der Deutsche Sauna-Bund gemeinsam mit weiteren Verbänden im Sauna-, Bäder-und Kurwesen unter Federführung der European Waterpark Association an Herrn Wirtschaftsminister Dr. Robert Habeck für eine Korrektur der geplanten “Gaspreisbremse”. Laut Abschlussbericht der ExpertInnen-Kommission “Gas- und Wärmepreisbremse” wurde 2021 als Basisjahr für eine Entlastung festgelegt und das Kontingent für den Garantiepreis auf 70 Prozent der Jahresverbrauchsprognose für 2022 zur Kostendeckelung vorgeschlagen. Das Jahr 2021 spiegelt allerdings aufgrund der Pandemieeinschränkungen keinesfalls die realen Verbrauchswerte in der Branche wieder. Deshalb fordern die unterzeichnenden Verbände der deutschen Bäder- und Gesundheitswirtschaft als Referenzjahr das letzte Corona unbeeinflusste Jahr 2019 heranzuziehen.

Lesen Sie hier den gesamten Brief.

Sprachauswahl
error: Kopierschutz ist aktiv.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner